Wenn der Schlafplatz die Kinder krank macht – Kinderzimmer strahlungsarm gestalten?!

In den letzten Jahren habe ich immer wieder Anfragen und Klagen von besorgten Müttern bekommen:

  • dass die Kinder schwer einschlafen
  • dass die Kinder unruhig schlafen und oft aufwachen
  • dass die Kinder nicht ausgeschlafen und erholt sind
  • dass die Kinder über gesundheitliche Beschwerden klagen
  • und worauf habe ich beim Schlafplatz zu achten

Um sich möglichst gut in den Nachtstunden zu erholen und ausgeschlafen zu sein, sollte der Schlafplatz einige Kriterien erfüllen:

  • Optimale Ausrichtung des Betts im Kinderzimmer, unter Beachtung von geopathogenen Strahlungen, wie etwa Kreuzungen von Curry-Linien mit Wasseradern, Verwerfungen,
  • Vermeidung von elektrischen Feldern während der Schlafenszeit möglicherweise hervorgerufen durch: 
    • Die Elektroinstallationen in den Wänden, Böden und Decken
    • Verlängerungskabel im Bereich des Bettes
    • Nachttischlampen
    • Nachtlicht
    • Elektrogeräte
  • Vermeidung von magnetischen Feldern während der Schlafenszeit möglicherweise hervorgerufen durch:
    • Radiowecker am Nachttisch
    • Nahbereich zum Heizkörper
    • Zu viele Metallteile am Bett oder in deren Nähe
    • Straßenbahn, Bahnverkehr
    • Netzteile für diverse Geräte
  • Vermeidung von elektromagnetischen Feldern während der Schlafenszeit möglicherweise hervorgerufen durch:
    • Babyfone bei Kleinkindern
    • Handys im Kinderzimmer
    • WLAN und DECT
    • Blaulicht am Abend, Nachtlicht
  • Bei immer wiederkehrenden gesundheitlichen Beschwerden wie:
    • Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Bettnässen, Schweißausbrüchen in der Nacht, Konzentrationsstörungen tagsüber…sollte unbedingt der Arzt aufgesucht werden und eine Schlafplatzuntersuchung auf Elektrosmog und geopathogene Strahlung sollte dringendst durchgeführt werden.

Weitere Infos…

Wenn Du weitere Fragen hast, schreibe sie mir in mein Kontaktformular. Ich werde die Fragen so schnell als möglich beantworten.

Viel Spaß! mit meinen Beiträgen. Unter dem Menüpunkt Ressourcen findest Du Gratis-Downloads wie Checklisten und Empfehlungen.